21. Januar 2014

Der Kopf ist nicht allein zum denken da


Siebtes Kapitel

DER KOPF IST NICHT ALLEIN ZUM DENKEN DA 

gefunden hier

Bei den höherstehenden Tieren und Menschen
sind es die Wirbelsäulen, die sich anfügen und anfügen und mit dem Kopf abschließen, in welchem sich die Kräfte konzentrieren.


Das wichtigste am Kopf soll nach Aussage vieler bekannter Persönlichkeiten das Gehirn sein, das auffälligste ist das Gesicht. Vielen Menschen sind mit dem Aussehen ihren Kopfes unzufrieden. Deshalb lassen sie sich ihre Nase operieren, färben gelbe Haare rot und tragen noch im Bett Sonnenbrillen, weil es ihnen peinlich ist, statt grüner nur blaue Augen zu besitzen.

Im Mittelpunkt des Gesichts ist die Nase. Es gibt sie in vielen verschiedenen Formen und Größen. Je größer die Nase, umso stärker die Persönlichkeit des Besitzers. Wenn deine Nase groß ist, ist das ein schwacher Trost; ich weiß. Weich fallendes, gewelltes Haar zieht den Blick weg von der Nase, ein Mittelscheitel betont sie. Auf den Mittelscheitel solltest du also verzichten. Ich bin aus demselben Grund bisher ohne ihn ausgekommen.
Hast du ein Stupsnäschen, so u,gibst du ihn am besten mit einer klassischen Frisur.
Gegen eine glänzende Nase zieh bitte nicht mit Puder zu Felde, sondern mit Mandelkleie. Tue etwas Mandelkleie in die hohle Hand und soviel Wasser dazu, dass ein dickflüssiger Brei entsteht und trage es auf die spiegelglatte Nase auf. Trocknen lassen und dann kalt abspülen. Mit Gesichtswasser nachreiben.

Mit den Ohren hat man als Frau am wenigsten Kummer, man kann sie durch Haare völlig verdecken. Du bist jung, und noch ist dein Mund hübsch. Es liegt an die, was du aus ihm machst. Er wird nicht schöner, wenn du ihn aus Wut, Neid, Verbissenheit oder was auch immer dich dazu veranlassen mag, zusammenkneifst. Die wichtigste Gymnastik zur Verschönerung deines Mundes ist Lachen oder noch besser: Lächeln,. Das heißt nicht, dass du täglich eine Stunde vorm Spiegel bei dir selbst Nachhilfestunde in Lächeln nimmst. Das ist nicht das Lächeln das ist meine. Es ist nur eine Grimasse im Vergleich zu dem Lächeln, das deinen Mund schön macht. Dieses Lächeln ist nämlich dein persönliches Lächeln, mit keinem anderen der Welt zu vergleichen. Es kommt von innen.

Manche Mädchen haben die Angewohnheit, bei jeder Gelegenheit die Zunge rauszustrecken. Mich hat das immer verwirrt, bis ich eines Tagen entdeckt habe, das das keineswegs eine Beleidigung sein soll, sondern nur ein Mittel, um zu glänzenden Lippen zu kommen. Denen unter euch, die ebenfalls zu diesem Mittel greifen, sei gesagt, dass das einzige Erfolg sein wird, das die Lippen rissig und spröde werden. Wenn sie das schon sind, behandelt man sie am besten mit Borsalbe.

Du mußt nicht denken, ich hätte die Augen vergessen. Im Gegenteil – ich habe ihnen ein Sonderkapitel eingerichtet! Das nächste Kapitel von Schönheit für Anfänger, gibt es am 28.1.2014


Kommentare:

  1. Das entlockt mir ein Lächeln.. so ein gutes Lächeln! :)

    AntwortenLöschen
  2. Gut so, man sollte auch jeden Tag mit einem Lächeln beginnen :)

    AntwortenLöschen