30. Januar 2014

ein Topf und Suppengrün

Wieso Suppengrün, Suppengrün heißt konnte ich noch nie wirklich verstehen und auch die eher untergeordnete Rolle beim Kochen. Wer nutzt denn noch frisches Suppengrün zum Kochen von eben jenen Suppen oder Eintöpfen in Zeiten der Instant Gemüsebrühe?

Für mich ist es meistens die ideale Grundlage für alle Suppen und Eintöpfe die ich koche und in der kalten Jahreszeit sind das nicht wenige. Manchmal sogar der Hauptpart. Das Suppengrün besteht meistens aus Möhren, Knollensellerie, Lauch und Petersilie. Die Menge unterscheidet ist immer und ich achte darauf eines mit viel Lauch zu bekommen, da ich den Geschmack liebe. Damit wären schon mal 4 Zutaten für einen Eintopf da, das ganze kostet selten mehr als einen Euro, damit sogar ein Schnäppchen. Alle weiteren Zutaten die man möchte, kann man noch kaufen.


Meine heutiger Eintopf besteht aus:

Möhren
Lauch
Knollensellerie
Petersilie
Kartoffeln
Gewürze (Salz, Thymian, Koriander, Senfpulver)

Alle Zutaten klein schneiden, je kleiner desto kürzer ist die Kochzeit. Am besten die Zutaten des Suppengrün  (ausser der Petersilie) anbraten und dann mit Wasser löschen bevor man die Kartoffeln dazugibt und schließlich die Gewürze. Kochen lassen bis es gar ist.

Mehr ist wirklich nicht zu machen und bei den Gewürzen kann sich jeder austoben wie er mag, jedoch habe ich noch nicht viel mehr Gewürze in meiner neuen Küche. Normalerweise gibt es noch angebratene Jagdtwurst dazu. Ein Relikt aus Kindheitstagen, da meine Schwester und ich das Fleisch nicht mochten, hab es für uns Jagdtwurst. aber da heute mein veganer Tag ist in dieser Woche muss ich leider darauf verzichten.

Was gibt es bei euch an kalten Wintertagen zu essen?

PS: Da mein Datenvolumen des UMTS-Stick aufgebraucht ist gibt es leider keine Fotos. Am 1.2 werde ich dafür gleich die Fortschritte zu meiner Muffpurse berichten, an der ich schon fleißig arbeite.

Kommentare:

  1. Wir essen leidenschaftlich gern Linsensuppe! Mhmmmm.. :) Suppengrün kommt da zwar nicht rein, aber Brühe kann ich auch nicht ab. Wir salzen dann nur und der Rest kommt mit dem Gemüse und bei der Linsensuppe natürlich mit den Würstchen!

    AntwortenLöschen
  2. That sounds scrumptious! Though not a green, one of my very favourite vegetables that people often overlook is the humble parsnip. It can do anything a carrot can and tastes flat out awesome when slow roasted with fresh herbs or pan friend with onions.

    Big hugs & lots of happy Friday wishes,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen